Wahl MANIPULATION

von: ALBERT LINK
veröffentlicht am 17.09.2021 - 17:48 Uhr
Können die Grünen mit prominenter Hilfe ihren Absturz vor der Bundestagswahl noch stoppen?

Klima-Greta mischt sich in Wahlkampf ein
Schwedische Aktivistin will zwei Tage vor der Wahl nach Berlin kommen +++ So nimmt das Ausland Einfluss auf Wähler

Im Mai lagen Bündnis90/Die Grünen in Umfragen an erster Stelle, träumten vom Kanzleramt für Spitzenkandidatin Annalena Baerbock (40). Dann reihte sich ein Patzer an den nächsten - mit dem Ergebnis, dass die Partei in Umfragen von 26 auf rund 16 Prozent absackte, die Grünen also weit hinter SPD und Union zurückfielen.

Doch jetzt, im Wahlkampf-Finale kann die Öko-Partei noch einmal auf Rückenwind hoffen: Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg (18), Galionsfigur der durch Schulstreiks bekannt gewordenen "Fridays For Future"-Bewegung, hat sich für einen Berlin-Besuch angekündigt. Natürlich zum Klimaprotest, zwei Tage vor der Wahl.

Schwedische Autistin Greta Thunberg mischt sich unauthorisiert in Wahlkampf eines souveraenen Staates ein
mehr Information bei: